Urlaub auf der Insel Møn

Insel Møn - Dänemark Info: Reisen, Urlaub und Unterkünfte auf der Insel Møn

Die dänische Insel Møn besitzt eine flächenmäßige Ausdehnung von 218 km² und befindet sich in der dänischen Ostsee. Als gesamte Gemeinde beherbergt Møn derzeit etwas mehr als 10.000 Einwohner, deren Haupterwerbsquelle der Tourismus ist. Der Tourismus bietet gleichzeitig den stärksten Wirtschaftszweig der Insel Møn, dicht gefolgt vom – damit einhergehenden – Dienstleistungsgewerbe. Die deutsche Ostseeinsel Fehmarn ist derzeit die Partnerinsel der dänischen Insel Møn, wobei diese Inselpartnerschaft nunmehr seit einigen Jahren erfolgreich besteht und regelmäßig gepflegt wird. Auch die Insel Møn ist bei Urlaubern die ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung für ihren Aufenthalt in Dänemark bevorzugen beliebt, die Nachfrage trifft auf der Insel Møn auf ein breites Angebot an Unterkünften verschiedener Hauskategorien, von einfach bis luxuriös.

Natur: Die Insel Møn verfügt über eine sehr artenreiche Flora und Fauna, was mit der intakten dänischen Umwelt einhergeht. In den lichten Wäldern findet sich vor allem Rotwild, wie Rehe oder Hirsche, aber auch kleineres Wild in Form von verschiedenen Marderarten, Hasen, Füchsen und Eichhörnchen. Zudem bietet der Artenreichtum der Pflanzen kleineren Reptilien und Insekten Schutz. Faszinierend ist dabei aber auch die Artenvielfalt der durchziehenden oder Quartier nehmenden Zugvögel, die sich vor allem auf den so genannten Salzwiesen gut beobachten lassen. An den kilometerlangen Sandstränden finden sich dagegen zahlreiche Muscheln, die gerne von den Gästen als Souvenir eingesammelt werden. Doch auch eine Steilküste bzw. ein Kliff ist auf Møn vorhanden. Wer die Strände besucht, wird auch bald die dortige Vegetation in den Dünen feststellen können. Sehr verbreitet ist also auch Strandhafer.

Klima: Dänemark ist für sein vorteilhaftes Klima bekannt, das jährlich viele Gäste und Stammgäste auf die Inseln zieht. Møn bietet hier keine Ausnahme. Die langen sonnigen Sommertage sind vor allem durch den Golfstrom und das geografische Aufeinandertreffen von Ostsee und Nordsee bedingt, die für lange sonnige Sommer mit nur sehr moderaten Niederschlägen und angenehm warmen aber nicht zu heißen Temperaturen sorgen. Dagegen werden viele Gäste eventuell etwas vom dänischen Winter enttäuscht sein, denn obwohl man sich an der Grenze zwischen Westeuropa und Skandinavien befindet, sind die Winter eher nass und grau als weiß und kalt. Auch hier wirkt der mildernde Golfstrom ein. Weiße Weihnachten sind daher in Dänemark eher eine Seltenheit, wobei Schnee natürlich nicht vollständig ausgeschlossen ist.

Sehenswürdigkeiten: Wer seinen Urlaub in Dänemark verbringt, der wird sich gerade auf Møn nicht über einen Mangel an Sehenswürdigkeiten beschweren können. Neben prähistorischen Denkmälern in Form von Megalithen, Grabmälern und Runensteinen werden dem Gast auf der Insel aber auch sehenswerte Altstädte und Museen mit sehr lohnenden und umfangreichen Sammlungen geboten. Vogelfreunde kommen dagegen auf den Salzwiesen auf ihre Kosten. Hier können zahlreiche Zugvögel auf der Durchreise beobachtet werden. Viele Kirchen, unter anderem in Fanefjord, bieten dagegen sehenswerte Kalkmalereien, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Auch der Kreidefelsen von Møn lohnt einen Besuch.

Ausflugsmöglichkeiten: Wer sich für die in Dänemark häufig anzutreffenden prähistorischen Denkmäler interessiert, der sollte sich die Megalithanlagen an der Westseite der Insel und auch die Steilküste Møns nicht entgehen lassen. Für Besucher mit weniger mystischer Veranlagung eignet sich dagegen auch das Schloss Liselund, das im Stil eines klassizistischen Landhauses ein sehr lohnendes Ausflugsziel (und auch Fotoobjekt) darstellt. Interessant für Familien ist sicher auch der Märchenwald von Ulvshale, in dem zahlreiche Märchenfiguren aus Filz zu sehen sind. Sehr schöne Anblicke bieten aber auch die Kreidefelsen auf Møn, sowie die vielen Vogelarten, die auf den Salzwiesen zu beobachten sind.

Urlaubsaktivitäten: Wer sich für einen Urlaub auf der 218 Quadratmeter großen dänischen Insel Møn entscheidet, der wird sich seine Freizeit ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten können. Wer gerne ins Museum geht oder Altstädte besichtigt, der hat auf Møn die Gelegenheit, dies in Ruhe und ausgiebig zu tun. Natürlich darf man sich dann auch mit einem guten Espresso oder Cappuccino in einem gemütlichen Straßencafé belohnen. Für Museumsfans bietet sich ebenfalls das eine oder andere Highlight und auch die prähistorischen Denkmäler sollten dabei nicht fehlen. Besonders gut eignet sich die Insel aber für Menschen, die sich gerne und ausdauernd sportlich betätigen möchten. Von langen Spaziergängen am Strand, über Schwimmen, Radfahren und Nordic Walking ist hier wirklich für jeden Geschmack der richtige Sport möglich.

Badeurlaub: Ein Badeurlaub auf Møn ist ein wahres Erlebnis für die ganze Familie. Gerade Eltern mit kleineren Kindern werden hier von den sanft abfallenden Sandstränden begeistert sein, die man allerdings nahezu überall in Dänemark vorfindet. Für die Kleinsten heißt das unbeschwerte Stunden am Strand, in denen sie in aller Ruhe baden und Burgen bauen können. Für die Eltern verbirgt sich hier die Möglichkeit, mit dem Auto direkt an den Strand zu fahren und nicht die ganzen Utensilien tragen zu müssen. Singles sind dagegen sicher von den endlosen Stränden mit einsamen Buchten begeistert, die man hier abseits von den touristischen Hochburgen ebenfalls finden kann. Auch lange Spaziergänge am Strand sind somit gut möglich und begeistern Gäste jeder Altersgruppe.

Anreise: Die Anreise auf die dänische Insel Møn sollte am besten per Pkw erfolgen. Nicht nur kann man Dänemark und Møn über ein sehr gut ausgebautes Straßennetz (sowohl Autobahn als auch Landstraße) und regelmäßig verkehrende Autofähren erreichen, man sichert sich so auch ein gutes Stück Unabhängigkeit. Gerade während der Ferien ist dies sicher wichtig, um möglichst viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Ruhe besichtigen zu können und nicht an Fahrpläne gebunden zu sein. Doch auch per Flugzeug oder Bahn ist die Insel Møn problemlos erreichbar. Zudem sind auch hier die meisten bekannten Anbieter von Leihfahrzeugen vertreten, wobei aber eine vorherige Reservierung absolute Bedingung ist.