Urlaub auf der Insel Falster

Insel Falster - Dänemark Info: Urlaub, Reisen, Unterkünfte Insel Falster

Die zu Dänemark gehörende Insel Falster erstreckt sich über eine geografische Fläche von etwa 514 km² und ist somit eine recht große Insel. Hier leben derzeit über 43.000 Einwohner, die ihren dauerhaften Wohnsitz auf der Insel haben. Da die Insel Falster einen sehr engen Bezug zu Lolland hat, wird auch im umgangssprachlichen Sprachgebrauch von Lolland und Falster gesprochen, denn die zwei Inseln werden nur durch den schmalen Guldborgsund voneinander getrennt. Die dokumentierte und nachweisbare Geschichte der Insel beginnt bereits in der Steinzeit, wobei noch einige Monumente aus dieser Zeit erhalten sind. Seit dieser Zeit können Dänemark und die Insel auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken.

Natur: Dänemark bildet praktisch den Übergang zwischen Mitteleuropa und Skandinavien, was sich auch in der Flora und Fauna der Insel Falster widerspiegelt. In den Meeren leben zahlreiche Fischarten. Diese sind unter anderem dafür verantwortlich, dass die Insel auch immer ein beliebter Ausgangsort für ausgedehnte Angeltouren ist. Außerdem verfügt Falster über einen hohen Anteil an Wäldern, die den Einheimischen und ihren Gästen eine gute Grundlage zur Freizeitgestaltung bieten. Die Wälder auf Falster zeichnen sich zudem durch einen enormen Artenreichtum an Baumarten, Pflanzen und vor allem Tieren aus. Hier finden sich zudem zahlreiche Vogelarten.

Klima: Die Lage Dänemarks an zwei Meeren schlägt sich auch im Klima der Insel Falster nieder. Die Niederschlagsmenge ist trotz des Übergangs bzw. des Zusammentreffens von Nordsee und Ostsee eher erträglich. Allerdings fehlt vielen im Winter der Schnee. Der Einfluss des Golfstroms, der sich mildernd auf die Wintertemperaturen und die Niederschlagsmenge in Form von Schnee auswirkt, verhindert praktisch einen Schneefall, wie ihn der Insider aus anderen skandinavischen Ländern kennt. Dafür fallen aber auch die Temperaturen nicht zu tief ab.

Sehenswürdigkeiten: Die Insel Falster verfügt über zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten, die dem Besucher die wechselvolle Geschichte der Insel näher bringen. Die interessantesten sind dabei sicher das Ganggrab von Listrup und das so genannte Falsters Virke. Unter dem Falsters Virke ist ein Wallsystem zu verstehen. Doch auch weitere Sehenswürdigkeiten sind einen Besuch wert. Hier lohnt es sich auch, seinen Urlaub mit offenen Augen und Ohren zu verbringen. Die Einheimischen kennen so manchen Geheimtipp und manche Sage.

Ausflugsmöglichkeiten: Auf der beliebten dänischen Insel Falster werden dem Gast verschiedene Ausflugsmöglichkeiten geboten, bei denen eine Auswahl wirklich schwer fällt. Sehenswert und lohnend sind eigentlich alle Ziele. Unbedingt sehen sollte man aber auf jeden Fall die bereits erwähnte Falsters Virke und das ebenfalls bereits erwähnte Ganggrab von Listrup. Auch sollte man den südlichsten Punkt im ganzen Land besuchen. Er liegt bei Gedser. Doch auch die Altstadt des Ferienortes Marielyst ist eine sehr schöne Ausflugsmöglichkeit.

Aktivitäten im Urlaub: Die Insel Falster bietet sich – wie übrigens ganz Dänemark und jede der dänischen Inseln – sehr gut für jede Art von Freizeitaktivitäten an. Dabei bleibt es ganz dem eigenen Geschmack überlassen, ob man lieber faul mit einem guten Buch am Strand liegen oder sich sportlich betätigen möchte. Hier kann wirklich jeder nach seinen eigenen Vorlieben glücklich werden. Auf jeden Fall sollte man aber einige der genannten Sehenswürdigkeiten besuchen und in einem der kleinen Straßencafés in Marielyst eine Pause einlegen. Wer sich lieber sportlicher Aktivität hingibt anstatt Passanten zu beobachten, der kann hier wirklich alles tun, was an sportlicher Möglichkeit in Frage kommt – angefangen vom Schwimmen, Reiten, Golfen, Radfahren über lange Spaziergänge bis hin zum Nordic Walking.

Badeurlaub: Für einen entspannenden Badeurlaub bietet sich die Insel Falster aufgrund der ausgedehnten Strände ganz besonders an. Auch Familien mit kleinen Kindern werden hier sicher viel Spaß haben, denn die Wassertiefe fällt nicht zu steil ab, so dass selbst die Kleinsten in Ruhe plantschen und im Wasser spielen können. Auch findet man auf der Insel noch die eine oder andere einsame Bucht, um in Ruhe ein Sonnenbad zu nehmen oder ausgiebig zu schwimmen.

Anreise: Die Anreise nach Dänemark und auf die Insel Falster kann auf die verschiedenste Art und Weise erfolgen. Ob nun mit dem Zug, dem Auto, dem Motorrad, dem Wohnmobil oder per Flugzeug – hier findet jeder die passende Lösung. Allerdings muss zumindest bei einer Anreise per Flieger oder Bahn am besten ein Leihwagen gemietet werden, um zum einen die Insel richtig erkunden zu können und um den Weg vom Flughafen oder Bahnhof zum Hotel zu überbrücken.

Unterkünfte Falster

Urlaubsregionen Dänemark

Urlaubsorte Falster - Dänemark

  • Elkenøre
  • Flatø
  • Gedesby
  • Gedser
  • Gedser Odde
  • Hesnæs
  • Horbelev
  • Kongsnæs
  • Korselitze
  • Marielyst
  • Nysted Strand
  • Ore Strand
  • Ore Strandpark
  • Sildestrup
  • Sortsø
  • Stavreby Strand
  • Stubbekøbing
  • Vestre Strand