Vang - Bornholm

Bornholm - Dänemark: Informationen & Tipps für Ihren Urlaub in Vang auf der Insel Bornholm

Vang ist ein kleines und sehr ruhiges Dorf mit einem bezaubernden Hafen. Allinge-Sandvig und Hasle sind nur wenige Kilometer entfernt. Dort gibt es alles für den täglichen Bedarf. In der näheren Umgebung befinden sich mehrere verlassene Steinbrüche, die an die einstige Haupteinnahmequelle Bornholms erinnern. Bevor der Tourismus Fuß fasste, sorgte der Abbau und Verkauf von Granit für die wirtschaftliche Existenz der Inselbewohner. Zurückgeblieben ist eine interessante Landschaft, die auch vom Menschen mitgestaltet worden ist. Auf gut ausgebautenWanderwegen kann sie erkundet werden. Urlauber finden in Vang eine gute Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern.

Natur: Vang wird geprägt von einer hügeligen Landschaft und der Felsenküste. In der nahen Umgebung gibt es einige interessante Naturgebiete. Ringebakken liegt etwas südlich von Vang und wartet auf mit tollen Schluchten, riesigen Felsen und kleinen Seen. Das Blaskinsdal ist ein fruchtbares Tal. Im Gegensatz zu den meisten anderen Waldgebieten auf Bornholm ist dort noch ein echter Urwald erhalten. Eine besondere Attraktion ist ein großer Wasserfall.

Sehenswürdigkeiten: In Vang gibt es eine alte Wassermühle, die aus dem 19. Jahrhundert stammt. Zu Fuß lässt sich Hammershus, die älteste Burgruine in Nordeuropa, erreichen. Schon der Weg dorthin, der mitten durch die Felslandschaft führt, ist ein kleines Abenteuer. Südlich von Vang liegen zwei pittoreske Fischerdörfer, Teglkas und Helligpeder. Dort gibt es sehr schöne Lokalitäten, in denen die heimischen Fischspezialitäten angeboten werden. Im stilvollen Ambiente schmecken diese Gerichte besonders gut.

Ausflugsmöglichkeiten: Naturfreunden sei der Almindinger Wald im Herzen Bornholms empfohlen. In Aakirkeby wird im Erlebniszentrum „NaturBornholm“ die aufregende Entstehung der Insel vermittelt. Wer sich für Kunst interessiert, sollte das Kunstmuseum in Ronne nicht verpassen. Zudem gibt es in allen größeren Orten Galerien, in denen Kunsthandwerker und Künstler ihrer Werke zeigen. Auf Bornholm leben viele Künstler und so ist es keineswegs ungewöhnlich, mitten in der Natur einen Maler mit seiner Staffelei anzutreffen.

Aktivitäten im Urlaub: Ein Fernglas sollte unbedingt im Gepäck sein. In der Felsenlandschaft gibt es viele Vogelarten, die auf ausgedehnten Spaziergängen beobachtet werden können. Angler können an der Küste ihr Glück versuchen. In Gudhjem gibt es einen schön angelegten Golfplatz. Bornholm ist eine Radfahrerinsel und verfügt über ein dichtes Wegenetz, das fast komplett autofrei ist. Fahrräder können geliehen werden. Auch Läufer und Wanderer kommen voll auf ihre Kosten. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Badeurlaub: Vang besitzt keinen Strand. Die Felsenküste ist zwar beeindruckend, aber zum Baden wenig geeignet. Das ist jedoch kein Problem, denn Hasle und Allinge-Sandvig verfügen über schöne Sandstrände. Beide Orte sind etwa 9 Kilometer entfernt. Auf einer morgendlichen Radtour ist der Weg schnell zurückgelegt, noch schneller geht es natürlich mit dem Auto. Parkplätze sind an beiden Orten vorhanden. Neben Schwimmen ist vor allem Windsurfen sehr beliebt auf Bornholm. Die Ostsee gilt unter Profis als perfektes Revier, da stets die nötige Brise weht.

Anreise: Nach der Ankunft in Ronne gibt es verschiedene Möglichkeiten, um nach Vang zu kommen. Die günstigste Möglichkeit ist der Bus. Wer es etwas komfortabler mag, kann sich einen Mietwagen oder ein Taxi nehmen. Die Strecke nach Vang führt über die Verbindungsstraße 159 in Richtung Allinge-Sandvig. Einige Kilometer vor Allinge-Sandvig geht es links ab nach Vang.