Snogebaek - Bornholm

Bornholm - Dänemark: Informationen & Tipps für Ihren Urlaub in Snogebaek auf der Insel Bornholm

Snogebaek ist ein Fischerdorf mit einer sehr traditionellen Atmosphäre. Auch wenn vieles heute modern ist, so kann man doch einen Eindruck gewinnen, wie viele Bornholmer Orte vor der touristischen Erschließung ausgesehen haben. Es gibt ein paar hübsche Geschäfte und einige Räuchereien, in denen Fischspezialitäten angeboten werden. Auch die Restaurants von Snogebaek sind empfehlenswert, da sie ein ausgesprochen gutes Niveau haben. Der besondere Charme des Ortes konnte übrigens auch deshalb erhalten werden, weil die Ferienwohnungen etwas außerhalb liegen. In wenigen Minuten ist man jedoch im Zentrum von Snogebaek. In Snogebaek finden Urlauber ein breites Angebot an Unterkünften, vom gemütlichen Apartment über komfortbale Ferienwohnungen bis hin zum Ferienhaus am Strand.

Natur: Snogebeak hat einen Inselhafen. Dies ist nötig, weil sich an der Küste kein normaler Hafen anlegen lässt. Ein langer Steg führt über das Wasser zur vorgelagerten Marina. Eine ähnliche Konstruktion gibt es auf Bornholm noch einmal, nämlich in Arnager. Snogebaek liegt im Grünen, ist aber umgeben von diversen Ferienhaussiedlungen. Auf Bornholm wird Wert gelegt auf einen naturverträglichen Tourismus. Deswegen bleiben stets freie Plätze, auch wenn gebaut wird.

Sehenswürdigkeiten: Snogebaek zieht viele Künstler an. Es gibt diverse Galerien, in denen zeitgenössische Werke ausgestellt werden. In mehreren Glasbläsereien werden hochwertige Souvenirs hergestellt. Die alten Häuser mit ihren Strohdächern faszinieren viele Besucher. Im nahegelegenen Nekso gibt es den „Schmetterlingspark und Tropenland“. Auch wenn es etwas ungewöhnlich ist, auf einer Ostseeinsel ein kleines Tropenparadies vorzufinden, lohnt der Besuch. Die unzähligen bunten Schmetterlinge faszinieren Erwachsene wie Kinder.

Ausflugsmöglichkeiten: Der Almindinger Wald im Zentrum Bornholms ist ein Naturparadies. Für einen Tagesausflug hat er schon fast zu viel zu bieten. In Aakirkeby gibt es das Erlebniszentrum „NaturBornholm“. Mit modernen Mitteln wird dort die ungewöhnliche Naturgeschichte der Insel veranschaulicht. Die Hammershus, eine mittelalterliche Burgruine, liegt zwar auf der anderen Seite der Insel. Dennoch sollte man sie sich keinesfalls entgehen lassen.

Urlaubsaktivitäten: An der Küste von Snogebaek können Angler ihr Glück versuchen. Da fast jeder Bornholmer angelt, ist es ein Leichtes, gute Tipps für den richtigen Köder zu bekommen. Die nähere Umgebung kann erwandert oder erlaufen werden. Mit Radtouren kann die ganze Insel erkundet werden. Es gibt ein dichtes Radwegenetz. Viele Routen sind ausgeschildert, aber es kann auch reizvoll sein, ins „Blaue“ zu fahren. Es gibt viele interessante Orte zu entdecken. Golfer können auf drei Golfplätzen an ihrem Handicap arbeiten.

Badeurlaub: Der Snogebaeker Strand besteht aus Sand und Gras. Wer einen tollen Sandstrand genießen möchte, kann entweder nach Balka oder nach Dueodde fahren. Diese beiden Ferienorte bieten nicht nur die größten und schönsten Strände Bornholms. Sie haben auch den großen Vorteil, dass die Küste nur langsam abfällt. Deswegen können die Badenden sehr weit ins Wasser hineingehen. Gerade bei Reisen mit Kindern ist dies günstig. Neben Schwimmen ist auch Windsurfen sehr beliebt. Die windige Ostsee ist hervorragend geeignet für einen Wellenritt.

Anreise: Die schönste Strecke von Ronne nach Snogebaek liegt direkt an der Südküste Bornholms. Etwas schneller geht es über die Verbindungsstraße 38 nach Nekso. Von dort aus sind es noch vier Kilometer in südlicher Richtung. Komfortabel ist die Fahrt mit einem Taxi oder einem Mietwagen. Dieser sollte schon in Deutschland bestellt werden, da dann die Kosten niedriger sind.