Østermarie - Bornholm

Bornholm - Dänemark: Informationen & Tipps für Ihren Urlaub in Østermarie auf der Insel Bornholm

Im Osten der Insel Bornholm gelegen, einige Kilometer von der Küste entfernt, ist Østermarie ein günstiger Ort, um ausgiebige Erkundungen zu starten. Die herrlichen Strände von Dueodde und Balka sind nicht weit entfernt. Rad- und Wandertouren bieten sich geradezu an. Abends kann man zurückehren in das beschauliche Østermarie und den tollen Sonnenuntergang genießen. Während es in vielen Ferienorten an der Küste auch noch abends sehr lebhaft zugeht, ist Østermarie ein eher ruhiger und besinnlicher Ort, der ideal geeignet ist, um in den Ferien nach Herzenslust auszuspannen. In Østermarie findet man auch direkt einige hübsche Ferienwohnungen und Ferienhäuser.

Natur: Østermarie liegt im Grünen. Ein Teil der Flächen wird landwirtschaftlich genutzt, aber auch unberührte Heideflächen sind zu finden. Bei einem Spaziergang dauert es eine ganze Weile, bis die nächste Siedlung am Horizont auftaucht. Die Abgeschiedenheit des Ortes hat ihren ganz besonderen Reiz. Südwestlich von Østermarie liegt der Almindinger Wald, das größte zusammenhängende Waldgebiet Bornholms. Auf dem Rytterknaegten, einem hohen Aussichtsturm, kann man sich einen schönen Überblick verschaffen. Es gibt diverse gut markierte Wanderrouten.

Sehenswürdigkeiten: Es gibt eine sehr hübsche Kirchenruine in Østermarie. Es handelt sich dabei um die erste Kirche, die es in dem Ort gegeben hat. Sie wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Auf Bornholm gibt es zudem vier sehr sehenswerte Rundkirchen. Wenigstens eine davon sollte man sich im Urlaub anschauen. Die nächstgelegene Rundkirche befindet sich in Osterlars. Wer es etwas moderner mag, kann sich im Bornholmer Modeljernbanemuseum in die Kindheit zurückträumen. Einige Enthusiasten haben dort eine große Modelleisenbahn aufgebaut.

Ausflugsmöglichkeiten: Gudhjem ist nur 11 Kilometer entfernt. Dort gibt es ein Mittelalterzentrum, in dem verschiedene Bauten originalgetreu nachempfunden worden sind. Unter anderem kann eine große Wassermühle erkundet werden. In Aakirkeby ist das moderne Erlebniszentrum „NaturBornholm“. Dort wird sehr anschaulich und verständlich die Entstehungsgeschichte der Insel vorgeführt. Wer an Technik interessiert ist, kann in Aakirkeby auch das Automobilmuseum besuchen. Diverse zwei- und vierrädrige Oldtimer erfreuen das Herz jedes Autoliebhabers.

Urlaubsaktivitäten: Bornholm ist ein Paradies für Radfahrer. Das Radwegenetz hat eine Größe von 250 Kilometern und ist sehr gut ausgeschildert. Für Angler gibt es viele Möglichkeiten. Fast alle Inselbewohner angeln selber und können gute Tipps geben. Auch die diversen Seen sind sehr gute Fischgründe. Das Gebiet um Østermarie ist gut für Jogger geeignet. Die Strecken sind relativ flach und bieten ein tolles Naturerlebnis.

Badeurlaub: Østermarie liegt im Landesinneren. In Svaneke ist der nächstgelegene Strand. Er liegt inmitten von Felsen und ist ein echter Geheimtipp. Die großen Strände Bornholms befinden sich in Balka und Dueodde. Beide sind hervorragend für Kinder geeignet, denn die Küste fällt sehr flach ab. Dadurch ist die Wassertiefe gering. Die Infrastruktur an diesen beiden äußerst beliebten Stränden ist sehr gut. Es gibt Sanitäranlagen, Einkaufsmöglichkeiten und diverse Wassersportangeboten. Man kann ein Boot mieten oder sein Glück beim Windsurfen versuchen. Die Ausrüstung kann vor Ort geliehen werden.

Anreise: Die meisten Touristen kommen in Ronne an. Von dort aus ist die Fahrt mit einem Mietwagen oder einem Taxi nach Østermarie sinnvoll. Die kürzeste Strecke geht durch den Almindinger Wald. Unterwegs können Besucher bereits einen ersten Eindruck von der einzigartigen Natur Bornholms bekommen. Der Weg ist ab Ronne gut ausgeschildert.