Arnager - Bornholm

Bornholm - Dänemark: Informationen & Tipps für Ihren Urlaub in Arnager auf der Insel Bornholm

Arnager ist ein idyllischer Ort an der südöstlichen Küste der Insel Bornholm. Bekannt ist er wegen seines Inselhafens, einer der Küste vorgelagerten Marina. Diese kann über einen 200 Meter langen Steg vom Festland aus erreicht werden. In Anager gibt es eine Heringsräucherei, die daran erinnert, dass der Hering im Mittelalter die wirtschaftliche Grundlage der Insel bildete. Es gibt ein pittoreskes Restaurant, in dem vor allem die Fischgerichte zu empfehlen sind. Für Einkäufe bieten sich die umliegenden Orte Ronne und Nylars an. In Arnager selbst sind die Einkaufsmöglichkeiten sehr beschränkt.

Natur: Als Küstenort wird Arnager vom Meer geprägt. Es gibt einen sehr schönen Strand, der nicht nur im Sommer interessant ist. Ein langer Spaziergang ist er auch in kühleren Jahreszeiten empfehlenswert. Die Ostsee bietet gerade bei etwas schlechterem Wetter ein atemberaubendes Schauspiel. Die direkte Umgebung von Arnager wird durch landwirtschaftliche Nutzflächen geprägt. Aber auch kleine Waldstücke und Moorgebiete lassen sich zu Fuß erreichen.

Sehenswürdigkeiten: In Arnager ist in den 1930er Jahren ein Ganggrab entdeckt worden, in dem 25 Menschen während der jüngeren Steinzeit beigesetzt worden sind. Diese Art des Massengrabes ist typisch für diese Zeit. Der Weg zu der Ausgrabungsstätte ist gut ausgeschildet. Am Ortseingang befindet sich ein Schild. Zudem gibt es eine dauerhafte Sonderausstellung in Arnager. Der Ort war das erste Dorf auf der Insel. Darüber hinaus gab es ursprünglich nur Freibauernhöfe.

Ausflugsmöglichkeiten: Bei einer so kleinen Insel wie Bornholm, ist jeder interessante Ort ein mögliches Ziel für einen Tagesausflug. Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich die mittelalterliche Burgruine Hammershus. Wer mit der Familie unterwegs ist, kann einen tollen Tag im Joboland, einem Vergnügungspark verleben. Dort werden alle möglichen Aktivitäten von Minigolf bis Bowling angeboten. Mit dem Auto sind beide Ziele in weniger als einer halben Stunde erreichbar. Die direkte Umgebung Arnagers kann am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden. Ein Picknick im Grünen ist im Sommer immer eine gute Idee.

Urlaubsaktivitäten: Läufer, Walker und Radfahrer finden auf Bornholm viele interessante Strecken. Aber auch ein schöner Spaziergang in der tollen Natur bietet sich an. An der Küste gibt es Fischparks, in denen Touristen angeln können. Dieses Abenteuer sollte man sich nicht entgehen lassen, denn der Fischfang hat eine große Tradition auf Bornholm. Die Ausrüstung kann geliehen werden. Wer es etwas luxuriöser mag, kann einen der drei großen Golfplätze nutzen. Der nächstgelegene Platz befindet sich in Ronne.

Badeurlaub: Arnager hat einen langen Sandstrand, der relativ schmal ist. Ein grundsätzliches Problem ist allerdings, dass Arnager direkt in der Einflugschneise des Flughafens von Ronne liegt. Dadurch ist eine relativ hohe Lärmbelästigung vorhanden. Wer dies als störend empfindet, kann in Richtung Osten an den Bodener Strand ausweichen. Er ist etwa 11 Kilometer entfernt. In Richtung Westen liegt in 6 Kilometer Entfernung der Strand von Galokken. In beiden Fällen handelt es sich um Sandstrände.

Anreise: Arnager liegt nur wenige Kilometer von Ronne entfernt. Dort kommen die meisten Touristen mit der Fähre oder dem Flugzeug an. Über die Verbindungsstraße 38 gelangt man sehr schnell nach Arnager. Ob dazu ein Taxi, ein Mietwagen oder ein Bus benutzt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Ohne Gepäck ließe sich die Strecke auch mühelos zu Fuß zurücklegen.